Geschichte

Im Laufe der Zeit entwickelte sich die Hans Schmid AG sowohl als Zaunmateriallieferant wie auch als Zaun- und Torbaufirma zu einem bedeutenden Unternehmen in der Schweiz.

Nachfolgend ein paar wichtige Meilensteine:

1865
Johann Schmid gründet im Jahr 1865 im Marzili-Quartier in Bern einen Schlossereibetrieb. Die Basis Metall wurde damals gelegt.



1902
Sein Sohn Ernst Schmid übernahm und führte den Betrieb weiter, stellte auch Kunstschlosserarbeiten her. Der Betrieb wurde in den nachfolgenden Jahren an die Junkerngasse, in die Altstadt von Bern verlegt.


1924
Im Jahr 1924 beschaffte Hans Schmid – der Nachkomme in der 3. Generation – die erste Flechtmaschine und begann mit der Produktion von Diagonalgeflechten, auch bald mit der Produktion von Stacheldraht.


1938
Der Standort mitten in der Altstadt von Bern wurde zu eng. Ein Neubau an der Weidgasse 22, in Bern-Bümpliz schaffte den dringend benötigten Raum.


1965
Genau 100 Jahre nach der Grundsteinlegung wurde die Firma in die Familien – Aktiengesellschaft “Hans Schmid AG“ überführt.


1965 / 1966
Neubau und Erweiterungsbau für die Drahtflechterei, mit Aufstockung für zusätzliche Lagerräume.


1970er Jahre
Fritz Schmid und Hans Schmid – die 4. Generation – übernehmen die operative Führung der Hans Schmid AG.


1983
Nach dem Zukauf von Land auf der gegenüberliegenden Strassenseite wurde eine neuen Lagerhalle mit Hallenkran gebaut.


1991
Die angrenzenden Nachbar – Parzellen konnten wir von der Stadt Bern im Baurecht übernehmen. Die darauf stehenden Gebäude haben wir käuflich erworben.


1994
Eine in der Schweiz einzigartige, computergesteuerte Pfostenbearbeitungs- und Bestückungsanlage, wird in Betrieb genommen.


1998
Übernahme der Gränicher Zaun AG in Thun und Fusion in die Hans Schmid AG.


2006 / 2007
Umstellung der Heizanlage auf Gas mit einer zentralen Wärmeerzeugung. Dadurch konnten 7 alte Ölfeuerungskessel ausser Betrieb genommen werden, eine wesentliche Verbesserung für die Umwelt.


2008 / 2009
Eine neue grosszügige Schlossereihalle wird gebaut und in Betrieb genommen. Sie verfügt über:
• Drei Schlosserarbeitsplätze mit modernem Schweisstisch
• ein automatisches Langgutlager mit 100 Kassetten für Rohre und Profile mit einer Länge bis zu 7m und 200t Gesammtgewicht
• Grosse Rolltore für die Einfahrt von LKW’s zur An- und Ablieferung von Material direkt in die Halle


2013
Der alte Volvo-LKW wird mit über 1‘000‘000 km in seine wohlverdiente „Pension“ entlassen und durch einen neuen Volvo-LKW ersetzt – für die Bedienung unserer Kunden in der ganzen Schweiz.


2013
Die Zaun – Montage – Abteilung darf ihren „Speedy“ in Betrieb nehmen. Es handelt sich um einen Knicklader mit einer Bohr-Rammkombination zum Bohren / Rammen von Fundamentlöchern und Rammen von Holzpfosten. Bei der von uns in Betrieb genommenen Maschine handelt es sich um die erste ihres Typs im Kanton Bern.


2015
Der Übergang in die 5. Generation der Familie Schmid ist im Gange.