Grosse Allmend Bern


Auf der grossen Allmend in Bern entstehen zwei neue Kunstrasenfelder mit einer Beleuchtung und Umzäunung.
Bereits im Jahr 2014 erteilte die Stadt Bern den Auftrag für das Erstellen des bis zu 10 Meter hohen Ballfangs an HSB.

Nach einer ausführlichen Planung und Herstellung der Komponenten ragen seit dem 1. Februar 2016 die ersten 10 Meter langen Pfosten aus dem Boden. Mittlerweile sind bereits über 60 solcher gut dimensionierten Stahlpfosten versetzt. Mithilfe eines Lastwagenkrans und einer Hebebühne werden die schweren und langen Pfosten Millimetergenau in den Fundamenten platziert. In der zweiten Etappe werden die Gitter montiert. Diese werden mit speziellen Halterungen, welche die Lärmemissionen bei einem Ballaufprall auf ein Minimum reduzieren, an die Pfosten geschraubt.

Grosse Allmend Bern